BTE Web-Blog Tourismus im ländlichen Raum


Blogeinträge gesamt: 3 • Seite 1 von 1

Grenzenlos reiten in Europa

Voraussetzungen und Beispiele für das Reiten über Grenzen 

Ulrike Franke • 02.03.2015


Das Reisen ohne Schlagbäume und Passkontrolle ist in Europa seit vielen Jahren Realität. Aber gilt das auch für das Reisen mit dem Pferd? Auch der Reittourismus wird internationaler. Beim Grenzübertritt mit Pferd sind jedoch besondere Regelungen zu beachten - und manchmal sind auch gute Nerven oder Improvisation gefragt. Auf der anderen Seite zeigen gute Beispiele aus europäischen Grenzregionen, wie Grenzen überwunden werden können und machen Mut für neue „grenzenlose“ Reitprojekte. Wir bieten nachfolgend einen Überblick.
Experten aus ganz unterschiedlichen Ländern haben uns geschildert, was für das „grenzenlose Reiten in Europa“ noch weiter zu tun ist. Erstaunt bin ich dabei über die große Übereinstimmung: Gewünscht wird von allen eine internationale Organisation des Reittourismus und eine stärkere Kooperation zwischen den Beteiligten, gemeinsame Projekte sowie der Abbau von Hürden und der Erhalt des Pferdes als Bestandteil der europäischen Kultur.

Ausflug auf die internationale Bühne: BTE als Gast bei der UN

Dr. Alexander Schuler • 11.11.2013


Ein bisschen mehr als eine Woche ist es nun her, dass ich einen Vortrag bei der UN in New York während des zweitägigen Expertenmeetings zum nachhaltigen Tourismus halten durfte. Gern gebe ich nachfolgend meine Eindrücke wieder und spiegle zentrale Erkenntnisse.
Eingeladen war ich zu der Veranstaltung am 29./30.10.2013 für einen Vortrag zum Thema "Trans-boundary cooperation in sustainable tourism and destination management: Examples of German-Polish co-operation"

ITB-Nachlese zum Thema „Nachhaltiger Tourismus“

Dr. Alexander Schuler • 14.03.2013


Für die Tourismusbranche weltweit liegen fünf aufregende und informative Tage auf der weltgrößten Tourismusmesse in Berlin hinter sich. Das Thema „Nachhaltiger Tourismus“ stand wieder ganz oben. Auch wenn jeder mittlerweile wieder aus Berlin nach Hause zurückgekehrt ist, lässt die Messe einen noch nicht ganz los: Es gilt, das Erlebte nachzubereiten und die Kontakte aufzuarbeiten. Grund genug, aus meiner Sicht wesentliche Schlaglichter und Best Practices festzuhalten.

Seite: 1

Übersicht

schließen (x)