Wassertourismus Anlege © 2011 Kerstin deWall • BTE

Tourismuswirtschaftliches Gesamtkonzept für die Gewässerlandschaft im Mitteldeutschen Raum Destinationsentwicklung, Infrastrukturplanung

 

Auftraggeber:

Stadt Leipzig / Grüner Ring Leipzig sowie Wirtschaftsförderungsgesellschaft Anhalt-Bitterfeld | Dessau | Wittenberg


Zukünftig soll die Wahrnehmung im Wettbewerb gesteigert werden. Hierzu werden Empfehlungen für den weiteren Ausbau der Infrastruktur und Themenschwerpunkte der Teilräume herausgearbeitet und durch sinnvolle Kooperationen neue zielgruppenorientierte Produkte entwickelt.


Aufgabe

Die wassertouristische Entwicklung in der mitteldeutschen Bergbaufolgelandschaft verlief in den letzten Jahren sehr positiv aber auch heterogen. Zukünftig soll durch eine stärkere Vernetzung der touristischen Angebote, aber auch durch stärkere regionen- und länderübergreifende Zusammenarbeit die Wahrnehmung der mitteldeutschen Gewässerlandschaft im nationalen und internationalen Wettbewerb gesteigert werden. Hierzu sollen Empfehlungen für den weiteren Ausbau der Infrastruktur und Themenschwerpunkte der Teilräume herausgearbeitet und durch sinnvolle Kooperationen neue zielgruppenorientierte Produkte entwickelt werden.


Leistungen

In Kooperation mit dem Büro bgmr Landschaftsarchitekten und der DIW Econ GmbH werden folgende Leistungen erbracht:
Analyse:

  1. Analyse und kartografische Darstellung der aktuellen Infrastruktur
  2. Analyse der bisherigen Klassifizierungen
  3. Analyse der Entwicklung Trendsportarten
  4. Bewertung der regionalwirtschaftlichen Effekte der entstandenen Infrastruktur
  5. Aufbereitung der Ergebnisse (Diskussionspapier)

Bedarfsermittlung:
  1. Begründung für konkurrenzfähige Bedarfe und weitere Investitionen
  2. Ermittlung der Bedarfe an Trendsportarten und Ansiedlungsräumen
  3. Identifizierung und Benennung von Leuchtturmprojekten
  4. Qualifizierung der regionalwirtschaftlichen Bedeutung von weiteren Investitionen
  5. Darstellung und Begründung von Angebotsvernetzungen im Bereich Wasser, segmentübergreifend sowie räumlich
  6. Entwicklung von Produktpaketen

Masterplan Infrastruktur
  1. Erarbeitung eines detaillierten, wirtschaftlich tragfähigen Masterplanes für den weiteren Ausbau der
    (wasser-)touristischen Angebotsstruktur
  2. Ableitung eines Maßnahmenkataloges

Vermarktung von Teilregionen
  1. Handlungsanleitungen Marketing (innen/außen) für ausgewählte Teilregionen


Erfolge

Das Tourismuswirtschaftliche Gesamtkonzept für die Gewässerlandschaft im mitteldeutschen Raum wurde im Dezember 2014 fertiggestellt.
Am 12.2.2015 stellt BTE die Studie im Rahmen des Seenlandkongresses auf der Wassersportmesse Beach & Boat in Leipzig vor. Anlässlich der Veranstaltung erscheint auch die Kurzfassung des Konzeptes.


Dokumente zum Download

 Projektskizze • 0.16 MB

 Präsentation der Auftaktveranstaltung am 27.09.2013 in Leipzig • 3.8 MB

 Zusammenfassung Visionsworkshop 01.04.14 Braunsbedra • 0.29 MB



Weitere Informationen (externe Webseiten)

» BTE News: Startschuss für neues grenzüberschreitendes Projekt der „Gewässerlandschaft Mitteldeutschlands“

» BTE News: Visionswerkstatt zur mitteldeutschen Gewässerlandschaft

» Download des Konzeptes auf der Internetseite des Grünen Ring Leipzigs

 


Weitere Bilder / Impressionen

  • © BTE
  • © BTE
  • © BTE

 


» alle Bilder anzeigen

 

Ihr Ansprechpartner

Prof. Dr. Hartmut Rein
Geschäftsführer

Telefon: (030) 32 79 31 - 11
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


 

 

 

Aus dem BTE Blog


06.11.2017 Nachhaltigkeit im Deutschlandtourismus

Aktuelle Kurzstudie zu den Nachhaltigkeitsaktivitäten deutscher Tourismusdestinationen


11.07.2017 Institutionelle Nachhaltigkeit im Tourismus

7 Thesen zur Bedeutung für die Organisation und das Management einer DMO

 
 

Übersicht

schließen (x)