Torfkahnhafen Teufelsmoor © 2014 Bremervörder Zeitung; E. Schröder • Bremervörder Zeitung; E. Schröder

Torfkahnhafen Teufelsmoor Machbarkeitsstudie, Standortentwicklung

 

Auftraggeber:

Gemeinde Gnarrenburg


Ein attraktiver Hafenbereich soll als Start- und Zielpunkt für Torfkahnfahrten Gäste anlocken und die Moorerlebnisangebote der Region vernetzen. BTE entwirft das Angebots- und Infrastrukturkonzept und prüft die regionalökonomischen Effekte.


Aufgabe

Die Gemeinde Gnarrenburg liegt am oberen Ende des schiffbaren Oste-Hamme-Kanals am Rand des Teufelsmoors. Mit einem attraktiven Torfkahnhafen will die Gemeinde den Tourismus in der Gemeinde fördern, neue Gäste anlocken und zu den bestehenden kulturtouristischen Angeboten weiterleiten. BTE erarbeitet das Entwicklungskonzept und unterstützt die Fördermittelakquisition.


Leistungen

  1. Bestandsaufnahme und Potenzialanalyse zu Torfkahnfahrten auf dem Oste-Hamme-Kanal
  2. Entwurf und Abstimmung des Ausstattungs- und Attraktivitätskonzepts, Einwerbung der Zustimmung im Gemeinderat
  3. Nachfrage- und Wirtschaftlichkeitsprognose, Finanzierungskonzept
  4. Betriebskonzept unter Einbindung der Kulturvereine der Region
  5. Konzept zur Vernetzung des Standorts in die regionale Kulturlandschaft, Abschätzung der sozioökonomischen Effekte für die Region
  6. Abschätzung der Investitionskosten in Zusammenarbeit mit Grontmij-Bremen
  7. Unterstützung der Gemeinde bei der Einwerbung von Fördermitteln


Erfolge

Das Entwicklungskonzept wurde von dem Gemeinderat beschlossen und hat die Zustimmung mehrerer Fördermittelgeber gefunden. Ausschlaggebend für die Förderung war insbesondere die regionale Vernetzung und Einbindung des Projekts. Im Herbst 2014 wurde der Torfkahnhafen feierlich eröffnet werden.

Ihr Ansprechpartner

Dipl.-Geogr. Harald Geißler
Senior Consultant

Telefon: (0511) 7 01 32 - 30
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


 

 

 

Aus dem BTE Blog


22.03.2018 „Wegen Überfüllung geschlossen"?!

Lösungsansätze zum Umgang mit „Overcrowding"


06.11.2017 Nachhaltigkeit im Deutschlandtourismus

Aktuelle Kurzstudie zu den Nachhaltigkeitsaktivitäten deutscher Tourismusdestinationen


11.07.2017 Institutionelle Nachhaltigkeit im Tourismus

7 Thesen zur Bedeutung für die Organisation und das Management einer DMO

 
 

Übersicht

schließen (x)