Karte Ferienanlagen Sauerland © • BTE

Perspektiven für Ferienanlagen im Hochsauerland Potenzialanalyse, Fachbeitrag Regionalentwicklung

 

Auftraggeber:

Hochsauerlandkreis, Fachdienst Strukturförderung und Regionalentwicklung


BTE prüft die Chancen und Risiken der Entwicklung weiterer Feriengroßanlagen im Hochsauerlandkreis. Im Ergebnis stehen Empfehlungen zur raumordnerischen Steuerung sowie ein Leitfaden für Kommunen zum Umgang mit Investoren und Betreibern von Feriengroßanlagen.


Aufgabe

Die Anzahl der Übernachtungen im Hochsauerlandkreis war nach der Eröffnung einer Center Parks-Anlage sprunghaft angestiegen. Vor der Entscheidung über die Errichtung weiterer Feriengroßanlagen soll geprüft werden, ob und wie die Region für weitere Ferienpark- und Ferienhausgebiete geeignet ist und welche Chancen und Risiken mit diesen Anlagen für die Tourismuswirtschaft verbunden sind.


Leistungen

  1. Erfassung des Tourismus im Hochsauerland, Einordnung in die generelle Situation im Deutschland- bzw. Mittelgebirgstourismus, Ableitung von Empfehlungen
  2. Erfassung der generellen Entwicklung im Bereich der Feriendörfer und –zentren, Typisierung, Ableitung von Empfehlungen für den regionalen Tourismus
  3. Abschätzung des Nachfragepotenzials für weitere Ferienanlagen und –zentren im Hochsauerland, differenziert nach innen- und außenorientierten Anlagen sowie nach Quellgebieten und Zielgruppen
  4. Aufbereitung der Vorgaben und Steuerungsinstrumente der Raumordnung und Regionalentwicklung, Analyse der raumordnerisch relevanten Effekte von Feriengroßanlagen
  5. Konzept zur Steuerung und interkommunalen Abstimmung von Feriengroßprojekten auf regionaler Ebenen
  6. Leitfaden für Behörden Entscheidungsträger auf regionaler und kommunaler Ebene für die Abstimmung von Feriengroßprojekten mit Betreibern und Investoren


Erfolge

Das Gutachten wurde 2008 vorgelegt und der Öffentlichkeit vorgestellt. Es dient seitdem der Region als Entscheidungshilfe und Argumentationsgrundlage für die planerische Abwägung und Entscheidung über die Ansiedlung von Feriengroßanlagen, so auch bei der Entscheidung über einen geplanten Ferienpark in Nachbarschaft zum Freizeitpark Fort Fun.

Ihr Ansprechpartner

Dipl.-Geogr. Harald Geißler
Senior Consultant

Telefon: (0511) 7 01 32 - 30
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


 

 

 

Aus dem BTE Blog


06.11.2017 Nachhaltigkeit im Deutschlandtourismus

Aktuelle Kurzstudie zu den Nachhaltigkeitsaktivitäten deutscher Tourismusdestinationen


11.07.2017 Institutionelle Nachhaltigkeit im Tourismus

7 Thesen zur Bedeutung für die Organisation und das Management einer DMO

 
 

Übersicht

schließen (x)