Spiel- und Sportpark Wingst © • Tourismus-Zentrale Wingst

Erneuerung des Spiel- und Sportparks Wingst Fördermittelakquisition

 

Auftraggeber:

Samtgemeinde Am Dobrock


Das Konzept von BTE prüft die Perspektiven für die Modernisierung des Spiel- und Sportparks und entwickelt das Betriebskonzept. Das Projekt wurde gefördert, da angemessene Effekte und nachhaltige Wirtschaftlichkeit belegt werden konnten.


Aufgabe

Mit der Modernisierung ihrer touristischen Angebote will die Gemeinde Wingst im Hinterland der Nordsee den Übernachtungstourismus stärken und den Zuschussbedarf der Anlagen reduzieren. Es gilt, geeignete Maßnahmen zu identifizieren, Betriebs- und Angebotskonzepte zu optimieren und die Voraussetzungen für die Bewilligung von Fördermitteln zu schaffen.


Leistungen

  1. Bestandsaufnahme, SWOT-Analyse, Prüfung der Handlungsoptionen für die kommunalen touristischen Angebote Spiel- und Sportpark, Zoo, Kurpark etc.
  2. Recherche und Prüfung neuer Angebote/Attraktionen für den Spiel- und Sportpark
  3. Konzept zur Nutzung von Alleinstellungsmerkmalen (Berg an der Nordsee) und Synergie-Effekten
  4. Konzept zur Vernetzung der Einrichtungen über einen Familienwanderweg
  5. Abschätzung der Betriebs- und Investitionskosten für ausgewählte neue Angebote
  6. Erneuerung des Profitkonzepts; freier Eintritt und hohe Umsätze in der Gastronomie statt hoher Personalaufwand für Eintrittskasse und defizitäre Gastronomie
  7. Marketing- und Managementkonzept für den Spielpark, Wirtschaftlichkeitsprognose über 15 Betriebsjahre


Erfolge

Die Machbarkeitsstudie inkl. Businessplan war Grundlage für den erfolgreichen Förderantrag an die NBank. Seit Sommer 2011 sind die Maßnahmen abgeschlossen; die Gemeinde bietet ihren Gästen einen eintrittsfreien Spielpark mit Baumseilpfad, interaktiven High-Tech-Stationen und attraktiver Gastronomie sowie einen Familienerlebnisweg mit vielen Erlebnisstationen. Nähere Informationen zum Park unter www.spielpark-wingst.de

Ihr Ansprechpartner

Dipl.-Geogr. Harald Geißler
Senior Consultant

Telefon: (0511) 7 01 32 - 30
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


 

 

 

Aus dem BTE Blog


22.03.2018 „Wegen Überfüllung geschlossen"?!

Lösungsansätze zum Umgang mit „Overcrowding"


06.11.2017 Nachhaltigkeit im Deutschlandtourismus

Aktuelle Kurzstudie zu den Nachhaltigkeitsaktivitäten deutscher Tourismusdestinationen


11.07.2017 Institutionelle Nachhaltigkeit im Tourismus

7 Thesen zur Bedeutung für die Organisation und das Management einer DMO

 
 

Übersicht

schließen (x)