Großschutzgebiete & Naturtourismus

Unter Naturtourismus wird eine Form des Reisens in naturnahe Gebiete verstanden, bei dem das Erleben von Natur im Mittelpunkt steht. Hierfür bieten sich unter Aspekten wie Umweltbildung und Naturerlebnis insbesondere die Großschutzgebiete an. Naturparke, Nationalparke und Biosphärenreservate sind Vorbildlandschaften für den Schutz von Natur und Landschaft sowie für nachhaltige Erholungsnutzung. Aber auch die Wertschöpfung aus Tourismus ist in der Regel unverzichtbar für die nachhaltige Regionalentwicklung in Großschutzgebieten. Es gilt, die Chancen zur Schaffung von Einkommen aus Tourismus, zur Vermarktung regionaler Produkte und zur Selbstdarstellung des Großschutzgebietes zu nutzen und gleichzeitig die Belastung für den Naturraum zu begrenzen oder gar zu verringern.

Die Träger und Verwaltungen der Großschutzgebiete stehen bei der Einrichtung der Schutzgebiete und in der täglichen Arbeit vor vielfältigen Aufgaben und anspruchsvollen Zielen. BTE ist aus vielen Projekten mit den spezifischen Herausforderungen in Großschutzgebieten vertraut. So können wir insbesondere mit folgenden Leistungen speziell für Großschutzgebiete eine Unterstützung bieten:

  • Einrichtung und Entwicklung der Schutzgebiete
  • Einrichtung und Erneuerung von Besucherinformationseinrichtungen
  • Weiterentwicklung des Angebots für Umweltbildung und Naturerlebnis
  • Beratung und Qualifizierung von Naturparken und anderen Schutzgebieten

 

Darüber hinaus bieten sich verschiedene Aktivmöglichkeiten in der Natur- und - eingeschränkt - auch in den Schutzebieten an. BTE verfügt auch im Aktivtourismus (Wandern, Rad, Reiten, Wasser etc.) über mehr als zwei Jahrzehnte an Erfahrung in der Beratung.

Das Thema Nachhaltiger Tourismus ist bei BTE ein eigener Schwerpunktbereich. Wir haben in den letzten Jahrzehnten das Thema im deutschen Tourismus mit entwickelt und Großschutzgebiete wie auch andere öffentliche und private Akteure in der Entwicklung und Vermarktung nachhaltiger Tourismusangebote unterstützt. Wir beraten Sie gern in diesem Zusammenhang.

Ab Ende September 2015 startet die erste breit angelegte Online-Befragung zum Naturerlebnis-Monitor Deutschland. Mit der neuen Marktforschungsstudie will BTE differenziert herausfinden, was Tages- und Übernachtungsgäste tun, wenn sie Naturlandschaften besuchen, wie sie die Reise vorbereiten und wie bekannt die Schutzgebiete in Deutschland sind. Die Ergebnisse werden im März kommenden Jahres auf der ITB Berlin vorgestellt. Nähere Informationen zur Studie gibt es HIER.

Ihre Ansprechpartner

Prof. Dr. Hartmut Rein
Geschäftsführer

Telefon: (030) 32 79 31 - 11
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


 

Dipl.-Geogr. Harald Geißler
Senior Consultant

Telefon: (0511) 7 01 32 - 30
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


 

 

 
 
 

Übersicht

schließen (x)