News

Machbarkeitsstudie zur „Werratal RadArena“ gestartet

Werratal RadArena

Die „Werratal RadArena“ soll zukünftig als länderübergreifendes Radwegenetz die Region um das mittlere Werratal erschließen. Mit dem Projekt  der Landkreise Hersfeld-Rotenburg in Hessen und Wartburgkreis in Thüringen werden Ausbau und Aufwertung des Angebotes für den alltäglichen und den touristischen Radverkehr vorangetrieben. Konkret sind 11 thematische Rundtouren verschiedener Längen in Planung. Leitprodukt in der Region ist  – neben dem Werratalradweg – der kürzlich von BTE begleitete Iron-Curtain-Trail in Thüringen und Hessen. Die „Werratal RadArena“ wird direkt an den Iron-Curtain-Trail anbinden.

Mit der Machbarkeitsstudie wird BTE vorlegen:

  • Räumliche Festlegung der Werratal RadArena
  • Streckenplanung bzw. -bewertung auf Basis von Befahrungen und Kartierung: 11 thematische Rundtouren und Netzplanung
  • Einbindung Attraktionen und POIs
  • Handlungsbedarf & Maßnahmenprogramm mit Kostenschätzung
  • Empfehlungen zu Organisation und Vermarktung
  • Kosten-Nutzen-Rechnung zur Bewertung der Wirtschaftlichkeit der eingesetzten Finanzmittel

Das Projekt wird über den Werra-Ulster-Weser-Fonds gefördert, der darauf abzielt, die Nachteile aus dem jahrzehntelangen Kalibergbau in der Region auszugleichen.

Kontakt bei BTE: Dana Roberts: roberts@bte-tourismus.de

 

Photo by Manfred Antranias Zimmer on Pixabay