BTE Web-Blog Tourismus im ländlichen Raum


Blogeinträge gesamt: 33 • Seite 3 von 7

Nachhaltigkeit in Destinationen

Was braucht’s für die Umsetzung? 

Martin Balaš • 18.05.2016


Auf der ITB Berlin 2016 haben wir gemeinsam mit dem DTV, BMUB und BfN den Praxisleitfaden „Nachhaltigkeit im Deutschlandtourismus“ präsentiert und waren erstaunt vom großen Publikumsandrang. Seitdem bekommen wir fast täglich Anfragen zum Leitfaden. Das Interesse am Thema ist also geweckt und viele DMO-Manager fragen sich nun, wie sie ganz konkret in die Umsetzung gehen können. Die folgenden Punkte sollen eine erste Anregung geben, welche Eckpfeiler es braucht, um das Thema Nachhaltigkeit in der eigenen Destination praktisch anzupacken.

Naturerlebnis-Monitor Deutschland 2015

Wertvolle Marktforschungsinformationen zum Naturtourismus 

Dr. Alexander Schuler • 19.04.2016


Auf der ITB wurden die ersten Ergebnisse des Naturerlebnis-Monitors Deutschland 2015 vorgestellt. In Kooperation mit dem Verband Deutscher Naturparke (VDN) und EUROPARC Deutschland, den beiden Dachverbänden Nationaler Naturlandschaften, möchten wir das neue Marktforschungsinstrument für den Naturtourismus in Deutschland zu einer kontinuierlichen Besucherbefragung ausbauen. So können regelmäßig Informationen über das Reise- und Informationsverhalten in Nationalen Naturlandschaften gesammelt werden, wodurch Schutzgebiete und Tourismusorganisationen eine verlässliche Datenbasis erhalten. Nachfolgend stellen wir ausgewählte Ergebnisse vor.

Die Knotenpunktwegweisung

Ein neuer Ansatz in der Rad- und Langsamverkehrswegweisung 

Matthias Schmidt • 03.02.2016


In immer mehr Regionen Deutschlands wird die aus den Niederlanden stammende Knotenpunktwegweisung eingeführt. In den einschlägigen Richtlinien z.B. zur Radverkehrswegweisung ist dieses Element zumeist noch nicht enthalten. Sehr häufig noch werden Radfahrer wie auch Wanderer entlang touristischer bzw. markierter Routen durchs Land geleitet. Mit dem Knotenpunktsystem erhalten Nutzer nun die Möglichkeit, sich Ihre Touren flexibel zusammenzustellen sowie Regionen - zumindest zeitweise - eine Alleinstellung. Für die von uns favorisierte Wegweisung für den Langsamverkehr, die bereits systembedingt an einer Erschließung der Fläche ansetzt, bietet die Knotenpunktsystematik ebenfalls neue Impulse.

Erlebnisinszenierung touristischer Produkte

Neue Wege um Gäste zu begeistern und sich von der Konkurrenz abzusetzen 

Oliver Melchert • 29.06.2015


Die Inszenierung von Erlebnissen ist heutzutage aus dem gesellschaftlichen Leben kaum mehr wegzudenken. Der Markt von inszenierten Hotel- und Gastronomieangeboten sowie Markenwelten und Freizeitparks entwickelt sich rasant. Die finanzielle Situation des Tourismus im ländlichen Raum hingegen gestaltet sich besorgniserregend. Das Gestalten und Inszenieren besonderer Erlebnisse bietet die Chance, sich als Ort/Region inhaltlich und wirtschaftlich sicher aufzustellen und von der Konkurrenz zu unterscheiden.

Finanzierung von DMOs

Herausforderung im Kontext von Beihilferecht, Abgaben und Bettensteuer sowie neuen Finanzierungsformen 

Dr. Alexander Schuler • 23.04.2015


Auf dem DestinationCamp 2015 war ich eingeladen, einen Impulsvortrag zum Thema „Von öffentlicher zu privater Finanzierung: Immer noch ein Muss im Change-Prozess?“ zu halten. Die Themen EU-Beihilferecht, Tourismusabgaben und allgemein neue Finanzierungswege zogen sich durch alle Sessions am Wochenende. Fazit und roter Faden des Camps war schließlich: WANDEL beginnt bei uns. Sehr schön und treffend angesichts aktueller Herausforderungen. Nachfolgend nun einige Auszüge und Folien aus meinem Vortrag.

Seite: 1 2 3 4 5 6 7

Übersicht

schließen (x)