BTE Web-Blog Tourismus im ländlichen Raum


Blogeinträge gesamt: 33 • Seite 6 von 7

Destination Governance und Destination Leadership – zwei neue Worthülsen?

Nachlese zum DestinationCamp 2013 in Hamburg 

Dr. Alexander Schuler • 07.05.2013


Nun ist es schon wieder mehr als eine Woche her, dass ich zurück bin vom DestinationCamp. Fast 200 Branchenvertretern haben sich in Hamburg erneut die Köpfe heiß diskutiert, wie es mit der Entwicklung der Destinationen in der Zukunft weiter gehen soll. Themen wie die Finanzierung der DMOs (Destinationsmanagementorganisationen) aber auch die damit verbundene Aufgabenteilung zwischen Orts-, Regional- und Landesebene standen mal wieder ganz oben auf der Liste. Wie immer auf Barcamps wurde viel und gut diskutiert, eine abschließende Lösung für die Probleme gab es aber nicht. Wie auch, bei den Herausforderungen und nur 2,5 Tagen Veranstaltung. Dem „Pudels Kern“ kamen wir aber ein Stück näher. Hierbei sind einige Begriffe gefallen, die allerdings nicht näher erläutert wurden und doch meiner Meinung nach eine gute Klammer zu einigen Diskussionsbeiträgen bilden: Destination Governance und Destination Leadership. Ich nutze die Gelegenheit und bringe in der Nachbereitung des Camps ein wenig Licht in das Dunkel der Begrifflichkeiten. Hierbei handelt es sich nämlich nicht um zwei weitere Worthülsen oder – wie im aktuellen New Media Sprachgebrauch so gern benutzte – weitere Buzzwords.

ITB-Nachlese zum Thema „Nachhaltiger Tourismus“

Dr. Alexander Schuler • 14.03.2013


Für die Tourismusbranche weltweit liegen fünf aufregende und informative Tage auf der weltgrößten Tourismusmesse in Berlin hinter sich. Das Thema „Nachhaltiger Tourismus“ stand wieder ganz oben. Auch wenn jeder mittlerweile wieder aus Berlin nach Hause zurückgekehrt ist, lässt die Messe einen noch nicht ganz los: Es gilt, das Erlebte nachzubereiten und die Kontakte aufzuarbeiten. Grund genug, aus meiner Sicht wesentliche Schlaglichter und Best Practices festzuhalten.

Lohnt sich die ITB?

Mathias Behrens-Egge • 14.03.2013


Wieder einmal komme ich begeistert von der ITB zurück. Die Mischung aus fachlichen Impulsen, Buschfunk auf den Fluren, Kundengesprächen und freundlichen Begegnungen mit alten und neuen Bekannten ist für mich auch nach 25 Jahren immer wieder großartig.

Schwerpunkte der neuen EU-Förderperiode von 2014-2020

Perspektiven für die Entwicklung des Tourismus im ländlichen Raum 

Hartmut Rein • 06.03.2013


Am Freitag, 22. Februar 2013 informierte Elisabeth Schroedter (MdEP) an der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE) über den aktuellen Stand der Verhandlungen über die neuen Verordnungen zwischen dem Europäischen Parlament (EP) und dem Rat. Dr. Silvia Rabold von der ELER Verwaltungsbehörde des Landes Brandenburg und Andreas Schmidt, Regionalmanager der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) Oderland e.V. stellten ihre Erfahrungen hinsichtlich der noch laufenden Förderperiode vor und hinterfragten die inhaltlichen Schwerpunkte und verwaltungstechnischen Anforderungen der ab 2014 geltenden Förderverordnung.
Grund genug, um die grundlegenden Aspekte der zu erwartenden Förderverordnung einmal aufzugreifen und hieraus resultierende Handlungs- und Förderperspektiven für die Tourismusentwicklung im ländlichen Raum zu diskutieren.

Neustrukturierung lokaler Tourismusorganisationen als Teil einer ganzheitlichen Destinationsentwicklung

Dr. Alexander Schuler • 30.01.2013


Der Tegernsee macht es, der Hochschwarzwald macht es auch und Innsbruck mit seinen Feriendörfern machen es schon seit längerem: die Destinationen organisieren ihre lokalen Tourismusstrukturen neu.
Die Geschäftsführer und Manager der vorgenannten Destinationen waren im Oktober 2012 zu einer Fachveranstaltung im Bayerischen Wald eingeladen. Seitdem ist schon wieder ein wenig Zeit verstrichen, das Thema aber ist immer noch hoch aktuell. Hier nun einige Gedanken von mir als Nachlese zu der Zusammenkunft der Experten.

Seite: 1 2 3 4 5 6 7

Übersicht

schließen (x)