15. Deutsch-Russischer Umwelttag in Kaliningrad BTE organisiert Fachtagung zu nachhaltiger Entwicklung


31.10.2018

Im Auftrag des UBA hat BTE den 15. Deutsch-Russischen Umwelttag in Kaliningrad organisiert und durchgeführt, der in der vergangenen Woche stattfand. Themenschwerpunkte waren Umweltaspekte nachhaltiger Stadtentwicklung/grüne Stadtentwicklung sowie nachhaltige ländliche Entwicklung und Landwirtschaft. Eine Vielzahl Referenten aus Kommunen und Ministerien berichteten aus der Praxis in Deutschland. Im Mittelpunkt des Vortrags von Prof. Dr. Hartmut Rein stand der „Tourismus im ländlichen Raum in Deutschland“, in dem er Erfolgsfaktoren für Angebote des Agrotourismus vorstellte.

Schon seit 2002 finden die Deutsch-Russischen Umwelttage im Kaliningrader Gebiet statt, die gemeinsam mit der Gebietsregierung Kaliningrads ausgerichtet werden. Die Umwelttage bestehen aus Fachveranstaltungen zu aktuellen umweltpolitischen Fragen der deutsch-russischen Zusammenarbeit mit besonderem Bezug zum Kaliningrader Gebiet. Das Bundesumweltministerium (BMU), das Umweltbundesamt (UBA) und das Bundesamt für Naturschutz (BfN) führen im Kaliningrader Gebiet verschiedene Projekte zur Verbesserung des Umwelt- und Naturschutzes durch.

Einen Schwerpunkt der ländlichen Entwicklung im Kaliningrader Gebiet stellt der Naturpark Wystiter Hügelland dar, in dem die Einrichtung eines UNESCO Biosphärenreservats geplant ist. Bei der Erarbeitung der Nominierungsunterlagen wird die russische Seite von der Michael Succow Stiftung und BTE unterstützt. Dazu fand im Vorfeld des diesjährigen Umwelttages eine Auftaktkonferenz zu einem entsprechenden von BMU/UBA geförderten gemeinsamen Projekt statt.

Ihr Ansprechpartner

Prof. Dr. Hartmut Rein
Geschäftsführer

Telefon: (030) 32 79 31 - 11
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


 

 

 

Aus dem BTE Blog


01.10.2018 Wenn Tourismusberater reisen

Unsere Highlights des Sommers


22.03.2018 „Wegen Überfüllung geschlossen"?!

Lösungsansätze zum Umgang mit „Overcrowding"


06.11.2017 Nachhaltigkeit im Deutschlandtourismus

Aktuelle Kurzstudie zu den Nachhaltigkeitsaktivitäten deutscher Tourismusdestinationen

 
 

Übersicht

schließen (x)