Regionale EntwicklungskonzepteRegionalentwicklung

Integriertes Ländliches Entwicklungskonzept (ILEK) und REK Wesermünde Nord

Regionalentwicklung Wesermünde Nord

Foto: (c) BTE

Auftraggeber:
Stadt Langen, Samtgemeinde Land Wursten, Gemeinde Nordholz und Stadt Bederkesa

Ansprechpartner:
Mathias Behrens-Egge

Aufgabe

Erarbeitung des Integrierten Ländlichen Entwicklungskonzept (ILEK) und aufbauend des REK gemäß der Vorgaben des Landes. Organisation, Durchführung und Dokumentation des Bottom-up-Prozesses (Einbindung der Bevölkerung und der Wirtschafts- und Sozialpartner).

Leistungen

  • Erarbeitung des Integrierten Ländlichen Entwicklungskonzeptes (ILEK) 
  • aufbauende Erarbeitung des Regionalen Entwicklungskonzepts (REK) 
  • Organisation, Durchführung und Dokumentation des Bottom-up-Prozesses: Foren zur breiten Öffentlichkeitsbeteiligung, Arbeitsgruppen zur Vertiefung fachlicher Schwerpunkte und Ausarbeitung von Maßnahmen 
  • Begleitung und Beratung der LAG

Erfolge

Auf Grundlage des ILEK Konzeptes und der Erfahrungen aus der Öffentlichkeitsarbeit beschlossen die Kommunen, die Zusammenarbeit als Leader Region fortzusetzen. 
Das vorgelegte REK führte zur Anerkennung als Leader Region und Zusage der entsprechenden LEADER-Fördermittel, die nachfolgend auch in die Region geflossen sind. Entsprechende Projekte konnten so finanziert und umgesetzt werden.