Zertifizierungen

Zertifizierungen

Gemeinwohlökonomie

Unternehmen zeigen durch die Erstellung ihrer Gemeinwohl-Bilanz, dass sie einen Sinn darin sehen, sich für gemeinsame Werte und Ziele einzusetzen, um einen gesellschaftlichen Wandel zu bewirken. In einem Gemeinwohlbericht dokumentieren sie ihre Gemeinwohlorientierung, indem sie die Aktivitäten des Unternehmens zu jedem der 17 Indikatoren nach einer Vorlage beschreiben. Dieser wird einer externen Bewertung durch eine Peer-Group oder eine*n Auditor*In unterzogen. In einer Bewertungsmatrix werden die Leistungen des Unternehmens für das Gemeinwohl anhand einer 1.000 Punkte-Skala bestimmt und so branchenübergreifend vergleichbar gemacht.

Seit 2015 unterstützt BTE die Gemeinwohlökonomie und macht sie seitdem als führendes Nachhaltigkeits-Beratungsunternehmen in der Tourismusbranche in Deutschland aktiv durch Vorträge und Publikationen bekannt. 2018 haben wir die Re-Zertifizierung abgeschlossen, dieses mal für das Gesamtunternehmen an allen Standorten.

ServiceQualität Deutschland

Im Februar 2018 erfolgte die Re-Zertifizierung der Standorte Berlin und Hannover in der Stufe I für jeweils drei weitere Jahre.

Am Standort Berlin, sowie am Standort Hannover, arbeiten zwei ausgebildete Qualitätscoaches . Wir widmen uns aktiv der Analyse der Prozesse aus Kundensicht sowie einem effektiven Projektmanagement und arbeiten entsprechend der Prämisse unseres Leitbildes „Qualität in unserer inhaltlichen Arbeit sowie in unserem Service ist für uns das Fundament unserer Arbeit“.

Wesentliche Ergebnisse der letzten Jahre sind u.a.

  • Evaluierung der BTE Service- und Leistungsqualität; bspw. Weiterführung der Kundengespräche nach Abschluss der Akquisephase, Etablierung der Jahresabschlussgespräche mit den Mitarbeitern, kontinuierliche Feedbackgespräche mit Praktikanten zur Halbzeit sowie zum Abschluss des Praktikums, systematische Erfassung und Dokumentation von Beschwerden; die Umsetzung von Projektabschlussgesprächen mit allen beteiligten Mitarbeitern zur Selbstreflexion sind ab diesem Jahr geplant
  • Förderung der Verflechtung der Unternehmensstandorte und Optimierung des internen Wissensaustausches; bspw. Aufbau einer gemeinsamen BTE Cloudlösung, Durchführung von standortübergreifenden Bürobesprechungen, Optimierung des internen Projektcontrollings durch eine gemeinsame Büro- und ManagementSoftware, interne Fortbildungen und gemeinsame Übungen (z.B. zum Thema Moderation) sowie Lunch Lectures
  • Verbesserung der kooperativen Projektbearbeitung (bspw. kontinuierliche Durchführung von internen Projektauftaktberatungen mit allen beteiligten Mitarbeitern, gemeinsame Selbstreflektion des Bearbeitungsstandes nach wichtigen Meilensteinen)

Aktuelle Zielstellung unseres internen Qualitätsmanagements ist es, die Themen Servicequalität und Gemeinwohl noch stärker zu verflechten. Hierzu sollen jährlich konkrete Maßnahmen zur Sicherung und Steigerung des Gemeinwohls bei BTE formuliert und künftig Bestandteil des SQD-Maßnahmenprogramms werden.