Regionale EntwicklungskonzepteRegionalentwicklung

LEADER-Entwicklungsstrategie Südraum Leipzig

Entwicklungsstrategie Südraum Leipzig

Auftraggeber:
LAG Südraum Leipzig e.V.

Ansprechpartner:
Hartmut Rein

Aufgabe

Die bisherigen ILE-Gebiete „Südraum Leipzig“ und „Weiße Elster“ möchten als zukünftige LEADER-Region „Südraum Leipzig“ in der neuen Förderperiode zusammenarbeiten. Dazu wurde in einem ersten Schritt am 14.04.2014 der Verein „Lokale Aktionsgruppe (LAG) Südraum Leipzig“ gegründet. Als Basis für eine erfolgreiche Bewerbung in der Förderperiode 2014-2020 ist eine LEADER-Entwicklungsstrategie notwendig, die auf einen breiten partizipativen Prozess aufbaut.

Leistungen

In Kooperation mit SPRINT – wissenschaftliche Politikberatung erfolgt:

  • Beschreibung des Gebietes sowie eine Analyse des Entwicklungsbedarfs und -potentials
  • Ausarbeitung des Regionsprofils und der Leitthemen, Ableitung und Beschreibung der Ziele und Festlegung von überprüfbaren Indikatoren 
  • Formulierung von Maßnahmen für die Umsetzung der Ziele sowie Festlegung der Fördersätze je Ziel/Maßnahme für die jeweiligen Gruppen der Begünstigten 
  • Bottom-up-Ansatz und Transparenz durch Beschreibung der LAG und des Entscheidungsgremiums der LAG
  • Darstellung der Kapazität (Kompetenzen, Fähigkeiten und Ressourcen) der LAG 
  • Entwicklung Finanzkonzept und Darstellung in einer übersichtlichen Tabelle
  • Intensiver Partizipationsprozess im Rahmen einer begleitenden Lenkungsgruppe, thematischen Arbeitsgruppen, öffentlichkeitswirksamen Veranstaltungen sowie einer begleitenden Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Erfolge

Am 2. Juli 2014 fand der erste Workshop zur Erarbeitung der „LEADER-Entwicklungsstrategie Südraum Leipzig“ im Rathaus von Großpösna statt. Geladen waren die Mitglieder der Lenkungsgruppe der Strategieerarbeitung, die LEADER-AktionsGruppe sowie die Koordinierungskreise und Arbeitsgruppen der bisherigen ILE-Regionen „Südraum Leipzig“ und „Weiße Elster“. Aufgabe der Teilnehmer war es, die Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken des Südraum Leipzigs zu identifizieren. 

Was zeichnet den Südraum Leipzig im Jahr 2020 aus? Diese Frage diskutierten 50 Teilnehmer im Rahmen einer öffentlichen „Zukunftswerkstatt“ am 16. Juli 2014 im Bürgerhaus von Borna. Für die LEADER-Entwicklungsstrategie der Region zwischen Markranstädt und Regis-Breitingen galt es, Bedarfe abzuwägen und Visionen zu formulieren. 

Aufbauend auf den Ergebnissen des Beteiligungsprozesses wurden die Ziele der LEADER-Entwicklungsstrategie formuliert und diese anschließend in 20 integrative und innovative Maßnahmen zur Durchführung von Vorhaben übersetzt. Jede Maßnahme umfasst Aussagen zu Maßnahmenziel, Fördertatbeständen, Indikatoren, Zielzustand, Fördersätzen und Auswahlkriterien. An den Inhalten und Vorgaben der Strategie müssen sich künftige Projektideen orientieren. 

Die Strategie wurde am 16. Januar 2015 beim Sächsischen Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft eingereicht. Im April 2015 erfolgte die Anerkennung der LEADER-Entwicklungsstrategie und die Erklärung des LEADER -Status für die Region Südraum Leipzig in einem Festakt. Bis 2020 stehen der Region somit 18 Mio. EUR aus dem ELER-Fonds zur Verfügung. 

Um die Umsetzung für den Zeitraum bis 2020 in Angriff zu nehmen, werden ab September 2015 Projektaufrufe durch den LAG Südraum Leipzig e.V. veröffentlicht.