NaturparkberatungRegionalentwicklung

Umsetzung von Natura 2000 in Naturparken

©VDN, Besprechung auf den Altwarpener Binnendünen

Auftraggeber:
Verband Deutscher Naturparke; in Zusammenarbeit mit Planungsgruppe Umwelt

Ansprechpartner:
Ulrike Franke

Aufgabe

Im Rahmen des F+E-Vorhabens „Umsetzung von Natura 2000 in Naturparken“ wird bundesweit erstmalig ermittelt, welche Bedeutung und Verantwortung die deutschen Naturparke bei der Umsetzung und Zielerreichung des europäischen Schutzgebietsnetzwerks Natura 2000 bereits heute besitzen und künftig haben können. 15 Modell-Naturparke werden genauer analysiert und beraten.
In einem Handlungsleitfaden und im Rahmen bundesweiter Veranstaltungen werden konkrete Handlungsmöglichkeiten für die Naturparke aufgezeigt.

Leistungen

  • GIS-basierte fachliche Analyse zu Natura 2000 in Naturparken;
  • Projektarbeit in 15 Modellnaturparken: Workshops, Bereisungen, Beratung;
  • Durchführung von zwei nationalen Workshops;
  • Dokumentation der Ergebnisse im Abschlussbericht;
  • Erstellung eines Handlungsleitfadens für die Naturparke
  • Verfassen eines Fachartikels für die Zeitschrift „Natur und Landschaft“ mit dem VDN

Erfolge

Das Projekt zeigt die hohe Bedeutung der Naturparke für das Thema Natura 2000 auf: Viele wertvolle Lebensraumtypen liegen in Naturparken, beispielsweise drei Viertel der Berg-Mähwiesen in Deutschland. Die Naturparke sind in unterschiedlichen Feldern aktiv, von der Landschaftspflege bis zur Öffentlichkeitsarbeit und Besucherlenkung in Natura 2000-Gebieten. Bei den Vor-Ort-Terminen in den Modellnaturparken haben BTE und VDN gemeinsam mit den unterschiedlichen Akteuren Vorschläge zur optimalen Umsetzung von Natura 2000 im jeweiligen Naturpark. In den Naturparken wurden neue Netzwerke geknüpft und die Partner haben sich gemeinsam auf konkrete Maßnahmen für Natura 2000 verständigt.

Das Projekt zeigt auch die fachlichen und politischen Herausforderungen wie unklare Zuständigkeiten oder komplizierte Fördermodalitäten für Maßnahmen in den Natura 2000-Gebieten auf, einschließlich Vorschläge zur Optimierung auf Ebene der Länder und des Bundes.

Weitere Informationen:

Projektinfos auf der VDN-Webseite