News

Förderung aus LIFT WISSEN für Konzept „Fonds für regionale nachhaltige Tourismusentwicklung“ von BTE und AVS

Seit vielen Monaten entwickeln wir das Konzept, wie Projekte für den nachhaltigen Tourismus aus freiwilligen Abgaben finanziert werden können. Jetzt wird aus unserem Konzept des Fonds für regionale nachhaltige Tourismusentwicklung durch die Förderung LIFT WISSEN des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie zusammen mit unserem Projektpartner AVS GmbH eine neu Chance für nachhaltige Destinationsentwicklung und die Stärkung des Tourismus.

Die Idee ist einfach: Nachhaltigkeit wird erlebbar gemacht, z.B. durch aktive Projektmitarbeit (Mitmachaktionen Waldumbau), Voting für das Lieblingsprojekt der regionalen Nachhaltigkeit, Stories zur Region und nachhaltigen Wirtschafts- und Lebensformen für den Gast emotionalisiert. Somit gibt das Thema Nachhaltigkeit dem Reisen einen zusätzlichen Sinn und wird ein Teil der Urlaubsmotivation. Die Kommunikation mit dem Gast über das Thema Nachhaltigkeit wird gefördert und eine 2. Ebene außerhalb des klassischen Destinationsmarketings geschaffen, es geht um Erholung und um Werte.

Unter der Zuhilfenahme der Gastbeitrag-Abrechnungssysteme und Gästekarten werden freiwillige Abgaben in allen Reisephasen und an diversen Touchpoints in einen Fonds eingelegt. Aus diesem Fonds werden dann die Projekte in der Region aber auch Klimaprojekte in einem „Eine-Welt-Gedanken“ unterstützt.

Projekte können aus allen drei Dimensionen der Nachhaltigkeit kommen und soziale, ökologische und ökonomische Verbesserungen der Nachhaltigkeit unterstützen.

Projektideen:

  • Projekte der Klimaanpassung und der Vorbeugung von Klima Folgeschäden
  • Erhaltung von ortstypischen Landschaftsformen wie Offenland, Heckenstrukturen, Pionierwäldern, Almen, Wiesen, Mooren etc. und damit Sicherung  der Erholungslandschaft als Grundlage des Tourismus, aber auch CO2 Speicherung oder Wasserrückhaltung und Klimapuffer
  • Erhalt von ortstypischen Kulturtechniken und ortstypischen, nachhaltigen Produkten in Landwirtschaft, aber auch im Bergbau und der Wasserwirtschaft
  • Unterstützung lokaler Projekte und Aktionsgruppen
  • Ausbau eines Kindergartens mit Photovoltaik 
  • Unterstützung nachhaltiger Heiztechnik, ökologische Bauweise im Tourismus
  • Förderung E-Mobilität im Tourismus und Maßnahmen Förderung für Decarbonisierung
  • Partnerprojekte für Solar- und Windkraft oder Aufforstung in den Entwicklungsländern als „Eine-Welt-Projekt“ 
  • alle Projekte, die das Leben für Bewohner und Gäste nachhaltig gestalten.

Der Fonds kann auch dazu dienen, den Eigenanteil von Förderprojekten zu stemmen. So können aus 25 Cent  Millionen schwere Investitionen für einen nachhaltige touristische Entwicklung werden.

Kontakt: Albert Rinn