News

Webinarreihe zum DMO DigitalMonitor findet mit spannender Podiumsdiskussion ihren Abschluss

Mit einem Blick auf die Zahlen und Erkenntnisse im Themenbereich „Digitalisierung und Corona“ und einer digitalen Podiumsdiskussion zu den Erfahrungen und Lehren aus der Pandemiezeit fand unsere Webinarreihe zum diesjährigen DMO DigitalMonitor heute ihren Abschluss.

In insgesamt vier Webinaren mit unterschiedlicher Schwerpunktsetzung haben Dr. Alexander Schuler und Janika Schneider über den Sommer hinweg die Ergebnisse der Befragung von BTE und DTV zum Stand der Digitalisierung in deutschen Destinationen vorgestellt und sind dabei immer wieder einzelnen Ergebnissen und weiterführenden Fragestellungen gemeinsam mit den Teilnehmenden auf den Grund gegangen.

In jedem Webinar durften wir uns über die Beteiligung einiger GastrednerInnen freuen, die uns und den Teilnehmenden von ihrer praktischen Arbeit und ihren Erfahrungen in ihren Digitalprojekten berichteten. Unser Dank hierfür gilt:

Stefan Niemeyer (BTE/ Curiopia) für seinen Impuls zum Thema Chatbots und Messengerdienste im Tourismus am Beispiel von Büsum,

Göran Sell und Annette Papior (Ostfriesische Inseln) für die Vorstellung der FRIDA App und den Impulsen zum Thema Besucherlenkung,

Harald Gmeiner (Alpenregion Tegernsee Schliersee) für den spannenden Bericht über die Auswertung und Nutzbarmachung von Mobilfunkdaten für die Besucherstrommessung und -lenkung,

Carola Ibrom (VG Otterbach-Otterberg) für die Vorstellung von „TimeTravel Otterbach-Otterberg“ und das Teilen ihrer Erfahrungen aus der Projektrealisierung,

Kai Climenti (Walk like a local) für den kurzweiligen Bericht über eine Weinwanderung, die ein analoges Erlebnis durch digitale Inhalte bereichert,

Björn Reckewell (Lessingstadt Wolfenbüttel) für den spannenden Blick hinter die Kulissen der Entwicklung einer multimedialen 360°-Anwendung,

André Rosinksi (Lübecker Bucht), Daniel Sebastian Menzel (Reiseregion Fläming) und Norbert Kunz (DTV) für das anregende Gespräch über die Lehren und Konsequenzen, die sie aus der Pandemiezeit ziehen sowie auch für ihre Einschätzungen zur zukünftigen Entwicklung der Digitalisierung im Deutschlandtourismus.

Die Erkenntnisse, Best Practice Beispiele und Diskussionsbeiträge aus den Webinaren werden wir in den nächsten Wochen in einem White Paper aufbereiten und veröffentlichen. Alle Interessierten können sich HIER über die Veröffentlichung benachrichtigen lassen.

Vielen Dank an alle Webinar-Teilnehmenden für das Interesse und Ihre Beteiligung.