Betriebs- und WirtschaftlichkeitskonzepteStandortentwicklung

Sorbischer Erlebnishof Krabatmühle

(c) Mabel Amber/pixabay

Foto: (c) Mabel Amber. pixabay

Auftraggeber:
Stadtverwaltung Hoyerswerda, Fachgruppe Stadtentwicklung

Ansprechpartner:
Harald Geißler

Aufgabe

Der Verein Krabatmühle Schwarzkollm e. V. hat beeindruckendes geleistet: Innerhalb von 10 Jahren ist sukzessiv ein rekonstruierter Vierseithof entstanden; der mit Führungen, Bewirtung und zahlreichen Festen belebt wird. Die Kapazitäten des Vorstands und der Aktiven des Vereins sind erschöpft, der zunehmende Aufwand für Organisation und Service kann nicht mehr geleistet werden. Erforderlich ist ein Gesamtkonzept, um die Kosten für die Professionalisierung durch gesteigerte Erträge zu refinanzieren.

Leistungen

  • Nachfrage- und Rentabilitätsanalyse, differenziert nach Angebotsbausteinen; Ableitung der Potenziale zur Steigerung des Erfolgs
  • Entwicklung einer Erlebnisgastronomie als wesentlicher Profitbereich und wichtiger Angebotsbaustein
  • Betriebsergebnisprognose: Ableitung des Zuschussbedarfs bei vorsichtiger Erfolgserwartung
  • Organisationskonzept zur Beteiligung von Zuschussgebern
  • SWOT-Analyse zum aktuellen Erlebnis- und Attraktivitätskonzept, Vorschläge zur Steigerung des Erlebnis- und Aufenthaltswerts
  • Entwurf und Abstimmung des Stufen- und Investitionskonzepts zur Umsetzung der Professionalisierung und der Attraktivitätssteigerung

Erfolge

Das Projekt muss kurzfristig innerhalb von drei Monaten bearbeitet und abgeschlossen werden. Über eine enge Workshop-Kette konnte innerhalb von zwei Monaten ein überzeugender Zwischenbericht erarbeitet werden, der Grundlage für erste Gespräche zur angestrebten Bezuschussung ist.