News

Bayernweites Netz von Naturparkzentren

BTE begleitet die Entwicklung und beendet Bereisung

Nach der Regierungserklärung von Herrn Ministerpräsidenten Dr. Söder vom 18.04.2018 sollen im Rahmen einer „Naturoffensive Bayern“ die 19 bayerischen Naturparke durch die Errichtung von Naturparkzentren eine wesentliche Stärkung erfahren. Ziel ist die Entwicklung und Einrichtung eines bayernweiten Netzes an qualifizierten und gut erkennbaren Informationszentren, die sich zukünftig unter der gemeinsamen Dachmarke „Naturparkzentrum“ präsentieren. Hierfür erfordert es einerseits der Ermittlung der vorhandenen Strukturen und andererseits des Bedarfs an Naturparkzentren.

Am 15. November startete das Projekt mit einem Auftakttermin im Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz zusammen mit dem Leiter des Referats für Landschaftspflege und Naturschutzförderung Herrn RD Wolfram Güthler, seinem Stellvertreter Herrn RD Dr. Manfred Mühlbauer, dem Projektkoordinator Herrn Jens-Peter Kiel sowie dem Koordinator der bayerischen Naturparke Herrn Arjen de Witt. BTE wird das Projekt in Zusammenarbeit mit der WGF Landschaft Landschaftsarchitekten GbR mit Sitz in Nürnberg, vertreten durch Frau Siegrid Ziesel, bearbeiten.

Die Bereisung der 19 bayerischen Naturparke und ihrer bereits bestehenden Infor-mationseinrichtungen wurde im Februar 2019 abgeschlossen. Darauf aufbauend wird BTE dann unter anderem den Bedarf an Besucherzentren ableiten, Prioritäten für die zu errichtenden Naturparkzentren ausarbeiten, den Begriff „Naturparkzent-rum“ definieren und Mindeststandards hierfür ableiten, Vorschläge für effiziente Trägerstrukturen erarbeiten und eine Förderrichtlinie für die zukünftigen Bauvorhaben entwerfen. Darüber hinaus wird BTE auch eine projektbegleitende Tagung so-wie mehrere Workshops vorbereiten und moderieren.

Weitere Informationen finden Sie hier

Foto: (c) pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.