Nachhaltiger TourismusNaturtourismusTourismus in Schutzgebieten

Re-Zertifizierung des Biosphärenreservats Südost-Rügen zum Europäischen Charta-Park für nachhaltigen Tourismus

Re-Zertifizierung Biosphärenreservat Südost-Rügen

Foto: Dieter_G/pixabay

Auftraggeber:
Biosphärenreservatsamt Südost-Rügen

Ansprechpartner:
Katharina Meifert

Aufgabe

Um die nachhaltige Tourismusentwicklung der Region anzustoßen, hat das Biosphärenreservat Südost-Rügen am Zertifizierungsprozess zum „Europäischer Charta-Park für nachhaltigen Tourismus“ teilgenommen. Mit dem Zertifikat werden europaweit Schutzgebiete von der EUROPARC Federation ausgezeichnet, die sich für einen nachhaltigen Tourismus engagieren. Die Zertifizierung wurde dem Biosphärenreservat von 2012 bis 2016 verliehen. Um die Entwicklung eines nachhaltigen Tourismus in der Region weiter zu fördern, wird nun eine Re-Zertifizierung angestrebt. Der Prozess bedarf der Entwicklung einer im Rahmen eines aktiven Beteiligungsprozesses entwickelten erfolgversprechenden Strategie und eines konkreten Aktionsplans, der eine weiterführende Umsetzung eines nachhaltigen Tourismus im Biosphärenreservat garantiert.

Leistungen

  • Analyse des Status quo durch Aktualisierung der touristischen Ausgangssituation sowie nachhaltigkeitsorientierter Aspekte
  • Zusammenfassende Bewertung der Ausgangssituation im Rahmen themenbezogener Stärken-Schwächen-Chancen-Risiken-Profile
  • Strategieentwicklung mit Überprüfung des Leitbildes des Biosphärenreservats, Ableitung wesentlicher Ziele und Strategien
  • Ausarbeitung eines Handlungskonzeptes einschließlich Maßnahmenkatalog zur Weiterentwicklung von Naherholung und Tourismus im Biosphärenreservat Südost-Rügen
  • Partizipationsprozess im Rahmen eines Evaluierungsworkshop, eines SWOT- und Strategieworkshops sowie einer Maßnahmenwerkstatt

Erfolge

Ende Juni 2018 wurde der Re-Evaluation Application Report bei der EUROPARC Federation eingereicht. Der Bescheid steht noch aus.