News

Berliner Bezirke beauftragen BTE mit Tourismuskonzepten

Rudolf-Wilde-Park

Mit Tempelhof-Schöneberg und Reinickendorf haben uns aktuell gleich zwei Berliner Bezirke mit der Erarbeitung ihrer Tourismuskonzepte beauftragt.

Der Umgang mit den Folgen der Pandemie, neue infrastrukturelle Rahmenbedingungen und gesellschaftliche wie technologische Megatrends machen eine strategische Weiterentwicklung des Tourismus in den Bezirken notwendig. Beide Konzepte werden auf die stadtweite Strategie „12mal Berlin erleben – Konzept für einen stadtverträglichen und nachhaltigen Berlin-Tourismus“ einzahlen. Unter Einbeziehung der bezirklichen Verwaltungen sowie der Vielzahl der touristischen Leistungsträger werden in einem partizipativen Prozess die Profile herausgebildet, die langfristigen Strategien und umsetzbare Maßnahmen entwickelt.

Eine Stakeholderanalyse im Bezirk Tempelhof-Schöneberg wird zusätzlich die vorhandenen Akteure auf ihre Struktur und ihre Vernetzung hin untersuchen. In Kooperation mit dem Stadt- und Regionalplanungsbüro „die raumplaner“ bearbeiten wir in Tempelhof-Schöneberg insbesondere die Themen der Verbesserung der Lebensqualität der Einwohnerinnen und Einwohner sowie deren Tourismusakzeptanz.

Nach unseren Projekten zum „Qualitätstourismus Berlin“ von visitBerlin, dem 2019 fertig gestellten Tourismuskonzept für den Bezirk Pankow sowie der 2020 durchgeführten Evaluierung des Tourismuskonzeptes für Treptow-Köpenick reihen sich die beiden neuen Konzepte in unsere Tourismusberatung in Berlin ein.

Titelbild: Wikimedia Commons – (c) Fridolin Freudenfett