MarkenentwicklungTourismusmarketing

Fürst-Pückler-Parke – Dachmarkenstrategie

Dachmarke für die Fürst-Pückler-Parks in Branitz und Bad Muskau

Foto: (c) Thomas Kläber

Auftraggeber:
Stiftung Fürst-Pückler-Museum, Park und Schloss Branitz und Stiftung Fürst-Pückler-Park Bad Muskau

Ansprechpartner:
Katharina Meifert

Aufgabe

Nach Vorlage der „Marketingstudie für den Muskauer Park sowie für Park und Schloss Branitz“ (BTE 2006-2008) wurde BTE mit der Erarbeitung des Dachmarkenkonzeptes beauftragt. Das Ziel bestand darin, aufbauend auf den Alleinstellungsmerkmalen der Pücklerschen Parkanlagen, eine gemeinsame Kommunikationslinie für die Dachmarke sowie eine gemeinsamen Produktpolitik zu entwickeln.

Leistungen

  • Analyse von Angebot und Kommunikation, Qualitäten und Alleinstellung der Pücklerschen Parkanlagen
  • Wettbewerbsanalyse mit Fokus auf den visuellen Auftritt. Erarbeitung von Konsequenzen für die Positionierung
  • Definition der Dachmarke, grafische und inhaltliche Umsetzung
  • Ausarbeitung des Corporate Design-Handbuchs (Titel, Logo, Slogan, Gestaltungsrichtlinie, Stil der Fotos)
  • Ausarbeitung der gemeinsamen Printmedien: Imagebroschüre, Veranstaltungskalender und Flyer, Poster und Druckvorlagen für den Schriftverkehr
  • Konzept und Inhalt des Internetauftritts
  • Entwicklung gemeinsamer, parkverbindender touristischer Angebote

Erfolge

Die Dachmarke Fürst-Pückler-Parks ermöglicht einen einheitlichen Auftritt der Pücklerschen Parkanlagen und rückt die Person und das Werk Hermann Fürst von Pückler-Muskau stärker in die Öffentlichkeit. Auf der ITB 2011 wurden die Printmedien sehr positiv von den Besuchern aufgenommen.

Derzeit bestehen verschiedene Ansätze, die Parkanlagen durch die vorgeschlagenen parkverbindenden Produkte stärker miteinander zu vernetzen. Erste Gespräche mit Kultursponsoringpartnern wurden geführt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.