AktivtourismusBesucherlenkung, Leitsysteme

Touristisches Leitsystem Sachsen-Anhalt

Foto: (c) BTE

Auftraggeber:
Ministerium für Wirtschaft und Arbeit des Landes Sachsen-Anhalt

Ansprechpartner:
Mathias Behrens-Egge

Aufgabe

Im Land Sachsen-Anhalt stellte sich die Aufgabe der Beschilderung der touristischen Ziele und Routen. Ziel des Leitsystems war die Integration der touristischen Inhalte in bestehende Systeme (KFZ-Wegweisung, Radwege etc.). Die Wegweisung sollte frei von Widersprüchen sein (keine abweichenden Aussagen unterschiedlicher Systeme) und Schilderwälder vermeiden. Entsprechend sollte auf eigenständige Beschilderungen für unterschiedliche Aktivitätsgruppen verzichtet werden.

Leistungen

  • Entwicklung und Abstimmung einer Beschilderungssystematik für alle touristischen Ziel- und Mobilitätsgruppen
  • integriertes, durchgängiges System: für den Pkw-Verkehr über den Rad- und Wandertourismus bis zum Wassertourismus
  • Bündelung der Zielwegweisung für den Langsamverkehr, damit Vermeidung von Schilderwäldern und Kostendämpfung
  • Erarbeitung (Text, Grafik) einer 30-seitigen Broschüre
  • Entwurf einer Richtlinie für eine nichtamtliche (grüne) Hinweisbeschilderung an Straßen außerhalb der Ortschaften

Erfolge

Das entwickelte System beinhaltet eine durchgängige Systematik in der Beschilderung sowie eine Bündelung der Zielwegweisung für den Langsamverkehr. Das Beschilderungskonzept wurde umgehend umgesetzt, beginnend mit der Beschilderung der ländlichen Wegenetze. Das Konzept wurde nachfolgend auch (grenzübergreifend) für die Destination Harz fortgeschrieben. Die Dokumentation „Touristisches Leitsystem in Sachsen-Anhalt“ finden Sie hier.