Inwertsetzung kulturelles ErbeKulturtourismus

Erhalt der historischen Natur- und Kulturlandschaft des UNESCO-Weltkulturerbe Serra de Tramuntana

(c) Emilio Vaquer • Flickr

Foto: Emilio Vaquer, Flickr

Auftraggeber:
Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) e.V., Landesverband Niedersachsen; Förderprojekt der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU)

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Hartmut Rein
Juliane Koch

Aufgabe

Das UNESCO Weltkulturerbe der Serra de Tramuntana auf Mallorca ist mit seinen historischen Trockensteinmauern und -wegen, Olivenhainen und traditionellen Bewässerungssystemen ein beliebtes Ziel von überwiegend deutschen Wandertouristen. Die Natur- und Kulturlandschaft wird jedoch durch fehlende Pflege, mangelnde Bewirtschaftung, Nutzungsaufgabe und ein damit einhergehendes Vordringen der Kiefer bedroht. Das Eindringen der Kiefer trägt einerseits zur Zerstörung der Trockensteinmauern bei und erhöht andererseits die Brandgefahr. Der Tourismus, vor allem durch deutsche Gäste, nutzt diese Landschaft, trägt aber bislang trotz des hohen Besucheraufkommens weder zum Schutz noch zum Erhalt der Kulturlandschaft bei. Für eine aktive Mitwirkung fehlt es bisher bei den Besuchern an Wissen über die Problematik und an Möglichkeiten der Unterstützung zum Erhalt der Serra de Tramuntana. Aus diesem Grund hat der BUND Niedersachsen zusammen mit BTE und Amics de la Terra Mallorca als Partner vor Ort ein Projekt zur Sensibilisierung der deutschen Wandertouristen und deutschen Reiseveranstalter für die kulturlandschaftlichen Besonderheiten und die Erhaltungserfordernisse gestartet. Zudem sollen Wandertouristen zur aktiven Mitarbeit aktiviert und dafür konkrete Angebote entwickelt werden.

Weitere Projektpartner: Consell de Mallorca, Mallorca Mountain Guides, Capvespre Initative (als Teil der Cooperative Agricola Sóller), ENEA e.V. (European Nature und Environmental Academy)

Leistungen

Das Projekt umfasst fünf Bausteine, die ineinander greifen und sich ergänzen. Dabei handelt es sich um:

  • Baustein 1: Erarbeitung und Vermittlung von spezifischen Informationen über die besonderen natürlichen und kulturhistorischen Werte und Qualitäten des UNESCO-Weltkulturerbes Serra de Tramuntana für deutsche Touristen und Reiseveranstalter.
  • Baustein 2: Ausarbeitung eines Schulungsmoduls zur Vermittlung der besonderen natur- und kulturhistorischen Werte und Qualitäten des UNESCO-Kulturerbes der Serra de Tramuntana sowie zur UNESCO Weltkulturerbe-Anerkennung für die Ausbildung der Mallorca Mountain Guides.
  • Baustein 3: Entwicklung von Ansätzen für die aktive Mitwirkung deutscher Touristen bei Maßnahmen zum Freihalten der Olivenhaine von eindringender Vegetation und zum Erhalt bzw. zur Wiederherstellung der historischen Trockensteinmauern (Voluntourism).
  • Baustein 4: Netzwerkbildung der regionalen Akteure zur Koordinierung eines umweltverträglichen Tourismus durch deutsche Gäste in der Serra de Tramuntana.
  • Baustein 5: Recherche und Darstellung von Verkaufsstellen für regionale Produkte in der Serra de Tramuntana zur Unterstützung von Direktvermarktungsinitiativen für Produkte aus traditionellen Nutzungen der Terrassenanlagen aus der Region Sóller.

In den verschiedenen Projektbausteinen kommen unterschiedlichste Methoden zum Einsatz, wie Expertengespräche, moderierte Gruppensitzungen, Literatur- und Best-Practice-Recherchen, Internetanalysen, etc.

Erfolge

Das Projekt ist aktuell in Bearbeitung. Am 22.11.2016 hat das Auftakttreffen mit großer Beteiligung in Sóller/Mallorca stattgefunden