AktivtourismusFahrradtourismus

Radwegekonzept für den Landkreis Börde

© 2018 Uwe Baumgart/LK Börde

Foto: Uwe Baumgart/LK Börde

Auftraggeber:
Landkreis Börde, Sachsen-Anhalt

Ansprechpartner: 
Mathias Behrens Egge

Aufgabe

Das touristische Radwegenetz soll auf attraktiven Wegeabschnitten geführt werden, bestehende touristische Routen und POIs berücksichtigen sowie die Anbindung an den öffentlichen Personen(nah)verkehr gewährleisten.
Zur Vermeidung von Gefährdungen im Alltagsverkehr ist ein zusammenhängendes Wegenetz aus straßenbegleitenden Radwegen und ausgebauten landwirtschaftlichen Wegen angestrebt. Die Anbindung von Schulen, öffentlichen Einrichtungen und Ortszentren hat Priorität.
Die Verbesserung des Infrastrukturangebots soll dazu beigetragen, den Umstieg vom motorisierten Individualverkehr auf das Fahrrad zu fördern.
Das Radwegenetz ist gemeinsam mit den Kommunen, Tourismusorganisationen sowie Vertretern des Landes Sachsen-Anhalt und des Landkreis Börde zu erarbeiten bzw. abzustimmen.

Leistungen

Die BTE Leistungen umfassen folgende Arbeitspakete:

  • Bestandsanalyse inkl. Recherche und Aufbereitung des verfügbaren Materials im GIS, Definition der Ziele des Radverkehrs für Tourismus und Alltagsradverkehr einschließlich Erreichbarkeitsanalysen sowie Einbeziehung rahmengebender Planungen und Konzepte, Konkretisierung auf Landkreisebene
  • Netzentwicklungskonzeption inkl. Anpassung der Geodateninfrastruktur, Datenhandling im GIS, Vernetzung/Verdichtung bestehender regionaler Radwege, Darstellung von Lückenschlüssen im GIS sowie Betrachtung verschiedener Zielgruppen des Radverkehrs, Integration in die Netzentwicklungskonzeption
  • Ableitung des Handlungskonzeptes inkl. Entwicklung und Anwendung einer GIS-basierten Methodik zur einheitlichen Zustandserfassung und -bewertung, Entwicklung und Anwendung einer Methodik zur Ermittlung von Bedarf und Priorisierung der Maßnahmen im Radwegenetz sowie Handlungsempfehlungen zur nachhaltigen Einbindung der Schwerpunkte des Radwegekonzeptes für den Landkreis Börde in Landesaktivitäten

Erfolge

Landkreis und Kommunen haben sich auf ein gemeinsam getragenes Radwegenetz für Tourismus und Alltagsverkehr verständigt. Das touristische Wegenetz ist der Landesstraßenbaubehörde Sachsen-Anhalt übermittelt.
Die im Radwegekonzept vereinbarten Trassen sind Basis der aufbauenden Umsetzungsplanung und bilden eine Grundlage für die Evaluation des Landesradverkehrsplans Sachsen-Anhalts.
Das Projekt befindet sich bis Ende 2018 in Bearbeitung.