Inwertsetzung kulturelles ErbeKulturtourismusMarketingstrategienTourismusmarketing

„Lessing“-Erlebnisführung in Wolfenbüttel

Storytelling Lessing Wolfenbüttel

Foto: BTE

Auftraggeber:
Stadt Wolfenbüttel, Amt für Wirtschaftsförderung und Tourismus, Abteilung für Tourismus und Jugendgästehaus

Ansprechpartner:
Dr. Alexander Schuler

Aufgabe

Die Stadt Wolfenbüttel war Wohnort und Wirkungsstätte von Lessing, einem der großen Literaten Deutscher Kulturgeschichte. Mit seinen Dramen und seinen theoretischen Schriften, hat Lessing der weiteren Entwicklung des Theaters einen wesentlichen Weg gewiesen und die öffentliche Wirkung von Literatur nachhaltig beeinflusst.

In Wolfenbüttel sollte ein einzigartiges Erlebnis für die Besucher der Stadt gestaltet werden, dass die Bekanntheit des Dichters Lessing touristisch noch stärker mit Wolfenbüttel verbindet. Zielsetzung war dabei auch, das Thema Lessing auf eine spielerische und unterhaltsame Art auch jüngeren Zielgruppen zugänglich zu machen. Es bietet sich an, mit einer erlebnisorientierten Umsetzung des Themas historisch bedeutende „Lessing Orte“ über aufmerksamkeitswirksame Geschichten durch Storytelling in Form einer Erlebnisführung zu inszenieren. Das Grundthema sowie die Hauptstory mit Oma Erika und ihrem Enkel Jan als „Helden der Geschichte“ wurden zusammen mit BTE bereits im erstens gemeinsamen Workshop entwickelt.

Leistungen

  • Wegekonzept mit Lageplan, Vorschläge zur Verortung der Erlebnisstationen
  • Storyboard und Drehbuch als Grobkonzept zur Festlegung einer Rahmengeschichte und den entsprechenden Einzelgeschichten je Erlebnisstation zur anschließenden Verfilmung; Erarbeitung über Einbindung der Akteure in drei Workshops, z.B. Persona-Workshop zur Entwicklung der Persona „Oma Erika“ und „Enkel Jan“
  • Begleitung zur Verfilmung der Film-Sequenzen mittels Beratung zur Konzeption und Grundstory
  • Multimediale Einbindung für die Darstellung der verfilmten Geschichten und die technische Lösung zum Abrufen auf mobilen Endgeräten

Erfolge

  • Ansprache neuer (junger) Zielgruppen und die Möglichkeit das Thema „Lessing“ zu erleben, ohne auf einen Gästeführer zurückgreifen zu müssen, bspw. wenn dem Gast nur wenig Zeit zur Verfügung steht.
  • Zum 289. Geburtstag von Lessing im Jahr 2017 wurde die seit 2016 verfügbare „Wolfenbüttel-App“ um das Angebot „Lessing lebt!“ erweitert. „Lessing lebt!“ ist ein multimediales Projekt, das das Leben und Wirken von Lessing in seiner Wolfenbütteler Zeit darstellt. Kern des Angebots ist eine Erlebnisführung durch Wolfenbüttel in Form einer Geschichte über den 18-Jährigen Abiturienten Jan und seiner Oma Erika. Die Führung sowie auch die Geschichte werden interaktiv über Virtual Reality, 360°-Videos, QR-Codes, Podcasts sowie Texte, Fotos und weitere Vertiefungsangebote zu und an den einzelnen Stationen vorangetrieben.
  • Etablierung einer Themenführung „Mit Lessing durch Wolfenbüttel“ durch die Altstadt von Wolfenbüttel mit Herrn Lessing, dargestellt durch einen Stadtführer.