KulturtourismusStandortentwicklung für Attraktionen

Standortentwicklung Torfkahnhafen Teufelsmoor

Torfkahnhafen Teufelsmoor

Foto: Bremervörder Zeitung; E. Schröder

Auftraggeber:
Gemeinde Gnarrenburg

Ansprechpartner:
Harald Geißler

Aufgabe

Die Gemeinde Gnarrenburg liegt am oberen Ende des schiffbaren Oste-Hamme-Kanals am Rand des Teufelsmoors. Mit einem attraktiven Torfkahnhafen will die Gemeinde den Tourismus in der Gemeinde fördern, neue Gäste anlocken und zu den bestehenden kulturtouristischen Angeboten weiterleiten. BTE erarbeitet das Entwicklungskonzept und unterstützt die Fördermittelakquisition.

Leistungen

  • Bestandsaufnahme und Potenzialanalyse zu Torfkahnfahrten auf dem Oste-Hamme-Kanal
  • Entwurf und Abstimmung des Ausstattungs- und Attraktivitätskonzepts, Einwerbung der Zustimmung im Gemeinderat
  • Nachfrage- und Wirtschaftlichkeitsprognose, Finanzierungskonzept
  • Betriebskonzept unter Einbindung der Kulturvereine der Region
  • Konzept zur Vernetzung des Standorts in die regionale Kulturlandschaft, Abschätzung der sozioökonomischen Effekte für die Region
  • Abschätzung der Investitionskosten in Zusammenarbeit mit Grontmij-Bremen
  • Unterstützung der Gemeinde bei der Einwerbung von Fördermitteln

Erfolge

Das Entwicklungskonzept wurde von dem Gemeinderat beschlossen und hat die Zustimmung mehrerer Fördermittelgeber gefunden. Ausschlaggebend für die Förderung war insbesondere die regionale Vernetzung und Einbindung des Projekts. Im Herbst 2014 wurde der Torfkahnhafen feierlich eröffnet werden.